Die Bücherkoffer reisen nach NRW!

4.09.2021: Beitrag in eifelschau.de:

Unser Programm Bücherkoffer NRW startet im Schuljahr 2021/2022 an 68 Grundschulen inNRW. Die Koffer wurden symbolisch an die Ministerin für Schule und Bildung NRW, Yvonne Gebauer, übergeben.

Lesen Sie hier:  https://www.eifelschau.de/2021/09/04/landesprogramm-startet-im-schuljahr-2021-22-an-68-grundschulen-in-nrw/

Weiterlesen

Der “Bücherkoffer NRW” rollt in 70 Grundschulen

Köln, 02. September 2021 – In Nordrhein-Westfalen kommt Lesefreude ins Rollen: Unser Bücherkoffer Programm hat einen weiteren neuen Standortpartner. Künftig wird der „Bücherkoffer NRW“ in bis zu 70 Grundschulen des Landes Einzug halten. Yvonne Gebauer, Ministerin für Schule und Bildung in NRW, nahm am 2. September 2021 in Köln symbolisch einen Bücherkoffer von Kerstin Wiskemann, unserer 1. Vorsitzenden von coach@school e.V., entgegen. Damit ist der „Bücherkoffer NRW“ ein wichtiger Baustein des Landesprogrammes „Grundschulbildung stärken durch HSU – Mehrsprachigkeit unterstützt den Bildungserfolg der Kinder“, das zeitgleich in Köln vorgestellt wurde. Das Landesprogramm „Herkunftssprachlicher Unterricht HSU“ zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass es nur mit Unterstützung unterschiedlicher Akteure der Zivilgesellschaft auf den Weg gebracht werden kann. Politik, Vereine, Stiftungen und nicht zuletzt Schulen und Familien ziehen somit an einem Strang.

Ministerin Gebauer: „Mit dem `Bücherkoffer NRW bringen wir Lesefreude in die Familien, und zwar in der Sprache, die von den Kindern in ihrem Zuhause gesprochen wird. Während wir in der Schule herkunftssprachlichen Unterricht fördern, ermöglichen die mehrsprachigen Bücherkoffer den Kindern das Lesen und Vorlesen in ihrer Familiensprache und auf Deutsch.“

Die knallblauen, rollenden Bücherkoffer, die von der Auridis Stiftung gGmbH mit Sitz in Mülheim an der Ruhr gestiftet wurden, sind prall gefüllt mit 12 Büchern in bis zu 50 verschiedenen Sprachen und dürfen von den Kindern mehrmals für eine Woche mit nach Hause genommen werden. Als erstes mehrsprachiges Leseförderprogramm in Deutschland verbindet das Bücherkoffer Programm somit die Bildungsorte Schule mit dem Zuhause der Familien. Es hat zum Ziel Lesefreude, Mehrsprachigkeit, Lernentwicklung und Elternbeteiligung zu unterstützen.

Kerstin Wiskemann: „Wir freuen uns, dass wir ein Teil des Landesprogrammes `Herkunftssprachlicher Unterricht HSU` sein dürfen und auf diese Weise mit dem `Bücherkoffer NRW` einen Beitrag zur Förderung der Lesefreude in der jeweiligen Herkunftssprache der Kinder leisten können. Durch das Lesen und Vorlesen der mehrsprachigen Bücher erleben die Jungen und Mädchen Verbundenheit, aber auch Anerkennung und Wertschätzung der Sprache, die in ihrem Zuhause gesprochen wird. Die Eltern fühlen sich ebenso in ihrer Sprache angenommen und können den Bildungsweg ihrer Kinder aktiv mitgestalten.“

Die Erstausstattung der Bücherkoffer, die ab September in die Grundschulen in NRW rollen, stellt die Auridis Stiftung gGmbH. Programmleiter Alexander Raths: „Chancengerechtigkeit für alle Kinder! Das Bücherkoffer Programm öffnet die Türen der Familien. Es ermöglicht Lesefreude in vielen verschiedenen Sprachen dieser Welt und heißt Kinder und Familien mit diversen Hintergründen willkommen. Deshalb fördern wir den ‚Bücherkoffer NRW‘.“

Im Schuljahr 2021/2022 rollt der Bücherkoffer in über 500 Klassen in sieben Bundesländern. Weitere Standorte sind in Planung.

Informationen des Schulministeriums NRW:https://www.schulministerium.nrw/landesprogramm-grundschulbildung-staerken-durch-hsu
Foto: ©Christiane Wengmann/Arbeitsstelle Migration/Bezirksregierung Köln

Wertvolle Ladung an Bord der ‘Thalia 1’ für den Hamburger Bücherkoffer

Ortstermin in der Thalia Filiale Spitaler Straße in der Hamburg. Unglaubliche 5000 € durfte unsere Programmleiterin Maike Ellenberg an Bord der ‘Thalia 1’ in Empfang nehmen. Klar zum Entern! Wir sind wieder Teil der großen Spenden-Aktion zur Leseförderung des Thalia Kultclubs! Dank Unterstützern wie dem Thalia-Team, die unser Programm Jahr für Jahr überzeugt unterstützen, kann unsere Arbeit so gut gelingen. Die großzügige Spende geht direkt dorthin, wo Kinder am meisten von Leseförderung profitieren: in unser Bücherkoffer-Programm für Grundschulen mit niedrigem Sozialindex. Wir sind kontinuierlich dabei, unser Programm zu optimieren und zu verbessern, z.B. mit der neuen Bücherkoffer-Fibel, dem ‘train-the-Trainer-Programm’, digitalen mehrsprachigen Fortbildungsformaten und Workshops für Lehrkräfte und Eltern. Es gibt viel zu tun – also: Leinen los!
Infos zum Kultclub: www.thalia.de

Ein Koffer, viele Geschichten – travelite Reisetrolleys für das Bücherkoffer Programm

Koffer reisen um die Welt – und nun erzählen sie auch Geschichten:
Die Marke travelite – Marktführer für qualitativ hochwertiges Reisegepäck aus Hamburg – wird Partner des Leseförderprogramms von coach@school e.V. und unterstützt das Bücherkoffer Programm mit tollen Reisetrolleys.

Weiterlesen

Was gibt es Neues aus dem Bücherkoffer Programm? Hier erfahren Sie mehr über unseren Bücherkoffer in Grundschulen, Kitas und Bücherhallen.

Grundschulen

In den meisten unserer 19 Hamburger Grundschulen sind die Bücherkoffer im ersten Halbjahr 2020/21 trotz Corona weiterhin zum Einsatz gekommen. Hierzu ein großer Dank an die vielen Lehrkräfte, die es mit viel Engagement möglich gemacht haben, die Koffer weiterhin rollen zu lassen, um den Kindern zusätzliche Angebote zum Lesen zur Verfügung stellen zu können.

 

Weiterlesen

Cornelia Funke im Interview bei ‘Bild der Frau’

Der Bücherkoffer zeigt Kindern, was für eine abenteuerliche Reise das Lesen sein kann – davon ist Cornelia Funke überzeugt. Unsere Schirmherrin fand trotz der Vorbereitungen für die Hochzeit ihrer Tochter Anna und ihrem Umzug von Malibu in die Toskana noch Zeit für ein Interview für Europas größte Frauenzeitschrift (4,5 Mio. Leser*innen).

 

Weiterlesen

Viel gelernt, viel erfahren: Dritter Loop Workshop für unser Team

Mit dem dritten Workshop-Modul, das wieder über zwei Tage als Zoom Meeting von Cornelius Schaub und Alexander Raths für uns initiiert wurde, haben wir die gesamte Loop-Weiterbildung zur Organisationsentwicklung abgeschlossen. Was haben wir lernen dürfen?

Wie wir unsere Prozesse optimieren und der Dynamik unseres Vereins anpassen; wie wir unsere Kommunikationstools effizienter und transparenter nutzen; wie wir unsere Rollenstruktur schärfen; wie wir Entscheidungsprozesse und konstruktive Feedback-Methoden einbinden und viele Strategien mehr. Wir haben Transformationsprozesse kennengelernt, die wir passgenau nach unseren Bedürfnissen anlegen können. Außerdem hat der intensive Austausch untereinander viel Spaß gemacht und uns alle noch näher gebracht. Eine großartige Erfahrung und ein weiterer Schritt, um unsere erfolgreiche Arbeit und uns als gutes Team und als einzelne Persönlichkeit weiterzubringen!

Infos zu wegweisenden Unternehmens- und Organisationsentwicklungen:

Strategieberatung Cornelius Schaub

 

 

 

Wir sind dabei! Großes Dankeschön an die Bildungslotterie

Im März 2021 feiert die Bildungslotterie freiheit+ ihren ersten Geburtstag. Pünktlich dazu ist der erste Jahresbericht erschienen. Er stellt spannende Bildungsprojekte vor, die von der Lotterie bereits gefördert wurden. Unser Bücherkoffer Programm ist bei den Förderprojekten dabei! Neben der tollen Spende sind wir mit einem schönen Beitrag im Jahresbericht vertreten. Danke dem Team der Bildungslotterie!
Neugierig?
Dann hier reinklicken: Jahresbericht der Bildungslotterie

Carl Group Hamburg unterstützt uns beim Wissenstransfer!

Richtig toller Termin bei der Hamburger Carl Group! Das Unternehmen ist Profi in Live-Kommunikation,  Event-Technology und Event-Formaten. Christin Krawinkel (Manager Marketing) und Stephan Rosentreter (Leiter Videotechnik)  empfingen Antje Hansen und Kerstin Wiskemann von coach@school. In Zusammenarbeit werden wir hier Fortbildungsvideos entwickeln. Wir freuen uns und danken dem großartigen Team und Hartmut Carl für den unkomplizierten und hochprofessionellen Support. Infos zur Carl Group: https://www.carl-group.de