(ehrenamtlich)

Ursula Neumann ist emeritierte Professorin am Institut für Internationale und Interkulturell Vergleichende Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg. Sie ist Mitglied der Forschungsgruppe DivER, Diversity in Education Research.

Sie befasst sich mit interkultureller Bildung und Migration, Integrations- und Migrationspolitik, der Bildungssituation junger Flüchtlinge sowie dem interreligiösen Dialog. In zahlreichen Forschungsarbeiten und praktischen Projekten widmete sie sich der Aus- und Fortbildung von Lehrerinnen und Lehrern. So verband sie im „Interkulturellen Schülerseminar“ (2009 bis 2015) die Lehramtsausbildung von jungen Studierenden mit der Unterstützung von Kindern mit Migrationshintergrund durch kostenlose Kurse in den Räumen der Universität. Auch am seit mehr als zehn Jahren erfolgreichen Ferienprojekt „TheaterSprachCamp“ war sie mit ihren Studierenden beteiligt.

In den Jahren 1999 bis 2002 war Ursula Neumann Beauftragte des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg für Fragen der Migrationspolitik. Sie ist Mitglied im Rat für Migration/Berlin, Vorstand der Werkstatt 3/Hamburg und diversen Beiräten. Frau Prof. Ursula Neumann berät uns in Konzeptionsfragen und nutzt ihr Netzwerk für unsere Unterstützung.