Im Koffer zur Familie

Freude am (Vor-)Lesen durch mehrsprachige Bücher wecken, Lesefähigkeit und Elternbeteiligung durch Mehrsprachigkeit fördern

Von bunten Koffern, mit Buchstaben und Geschichten in vielen Sprachen zu großen und kleinen Menschen rollen

Das Bücherkoffer-Programm ist von coach@school ist das erste mehrsprachige Leseförderprogramm, das die Bildungsorte Schule und Elternhaus sowie Kitas und Elternhaus miteinander verbindet. Dabei setzen wir auf mehrsprachige Bücher und fördern hiermit die Muttersprache, um auch das Deutschlernen zu erleichtern.

Die mehrsprachigen, interkulturellen Bücher unterstützen Kinder in ihrer Lernentwicklung und bestärken ihre Persönlichkeit. Basierend auf der Vielfalt der Sprachen der Zuwanderung-Familien in den Bildungseinrichtungen bieten wir allen Familien die Möglichkeit, gemeinsam mit ihrem Kind in ihrer Muttersprache zu lesen. Wenn grundsätzlich die Muttersprache in den Bildungseinrichtungen mehr in den Fokus genommen würde, wären Ziele hier die Verbesserung der Bildungschancen und gesellschaftliche Integration von Kindern mit anderen Muttersprachen leichter zu erreichen.

Wir kooperieren in Hamburg mit der Schulbehörde, um die Themen Muttersprache und Mehrsprachigkeit im Curriculum der fachlichen Fortbildungen zu verankern. Wir skalieren das Programm bundesweit mit regionalen, eigenständig agierenden Kooperationspartnern.

Nur ein nachhaltiges Bildungsprogramm kann die Chancen benachteiligter Kinder wirksam erhöhen. Für das Gelingen haben wir langfristige Wirkungen definiert, die kontinuierlich mit mehreren Monitoringinstrumenten gemessen werden.

Lesekompetenz

Lese­kompe­tenz fördern

Das gemeinsame Lesen und Vorlesen ist ein guter Motivator für die Entwicklung der Lesefreude und folglich für den Erwerb der Lesekompetenz.

Unsere mehrsprachigen Bücher mit interkulturellen und inklusiven Inhalten vermitteln zusätzlich Werte einer toleranten Gesellschaft, thematisieren Emotionen der Kinder und fördern die für das kindliche Lernen so entscheidende selbständige und kreative Auseinandersetzung mit den Bücherinhalten.

Eltern­beteili­gung stärken

Der Hamburger Bücherkoffer unterstützt die Eltern mit einem Vorlesetraining und mit mehrsprachigen Informationsmaterialien beim Vorlesen und gemeinsamen Lesen mit ihrem Kind. Die Koffer rollen mit Büchern in 12 Sprachen in jedes Zuhause. Kinder und Eltern können sich gemeinsam mit den Büchern in der Muttersprache der Familie und in Deutsch beschäftigen. Eltern können den Kindern vorlesen und über das Gelesene mit ihnen sprechen. Der Kontakt zu den Lehrkräften wird ausgebaut und die Tür zur örtlichen Bücherhalle ist geöffnet.

Mehrsprachigkeit

Mehr­sprachig­keit als Chance

Eltern wird empfohlen, besonders in den ersten Lebensjahren des Kindes die Sprache zu sprechen, in der sie sich am wohlsten fühlen. Kinder, die mehrsprachig aufwachsen, verfügen über höhere kognitive Fähigkeiten. Mit unseren mehrsprachigen Büchern erreichen wir die Familien. Wir ermöglichen und fördern das Vorlesen in der Muttersprache, da dies die Lesefähigkeit der Kinder ausbaut und (die Zweitsprache) Deutsch effektiver erlernt wird. Lesen und Vorlesen mehrsprachiger Bücher in der Bildungseinrichtung schafft Respekt vor anderen Sprachen und Kulturen und stärkt somit die Identität und das Selbstbewusstsein der Kinder. Eltern und Kinder fühlen sich von der Bildungseinrichtung wertgeschätzt.

Ver­netz­ung und Kooperation

Der Hamburger Bücherkoffer und sein Begleitprogramm werden in Zusammenarbeit mit der „Family-Literacy“ (FLY)-Bildungsinitiative des Hamburger Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung angeboten, die Teilnahme ist daher derzeit ausschließlich für FLY-Schulen möglich. Für Eltern und Lehrkräfte finden begleitend zum Schuljahr mit dem Hamburger Bücherkoffer Fortbildungen statt. Die Schulklassen erhalten zusätzliche Arbeitsmaterialien für den Unterricht sowie Anregungen für gemeinsame Veranstaltungen mit den Familien. Nachhaltigkeit erzeugen wir in der Kooperation mit den lokalen Bücherhallen. Hier können die Kinder einzelne Bücher aus dem Bücherkoffer entleihen. Wir öffnen damit die Tür zu unzähligen Büchern in der Bücherhalle und zu endloser Lesefreude für Kinder und Eltern.