Der Hamburger Bücherkoffer gewinnt den Deutschen Integrationspreis 2019

Wir sind überwältigt! Nach einer vierwöchigen Crowdfundingphase haben wir anhand der meisten Spenden den Deutschen Integrationspreis 2019 der Hertie Stiftung gewonnen. Vielen Dank an alle Unterstützer*innen – ohne euch und ohne den Einsatz unseres tollen Teams wäre dieser wichtige Erfolg nicht möglich gewesen.

Hier geht es zur offiziellen Pressemitteilung der Hertie Stiftung.

Newsletter Seiteneinsteiger e.V.

Wir sind heute im Newsletter des Seiteneinsteiger e.V. erschienen, danke für die Unterstützung! 🙂

Ab dem 7.5 sind wir dann auf die Unterstützung von jedem von euch angewiesen und freuen uns auf ganz viele Menschen, die unser Projekt mit einer kleinen (oder auch großen) Spende voranbringen möchten! Mehr Infos dazu folgen in Kürze, also seid gespannt😊👏

Hier geht‘s zur Aktion!

Unterstützung Hamburger Volksbank Stiftung

Die Hamburger Volksbank mit der Hamburger Volksbank Stiftung unterstützt uns in den nächsten drei Jahren großzügig mit 9.000€! Der gesamte Vorstand von coach@school e.V. und die Teams vom Hamburger Bücherkoffer bedanken sich recht herzlich, denn so können wir noch mehr Familien erreichen! 😊

Der Hamburger Bücherkoffer im Einsatz im Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“

Die Klasse 5a der Schule Marckmannstraße hat den Bücherkoffer ausprobiert und damit gute Erfahrungen gemacht. Im Rahmen der „Bücherstunde“ durften sich die Schüler Bücher aus dem Koffer aussuchen, die dann von Erwachsenen vorgelesen wurden. Besonderes Interesse weckte das Buch „Pia sucht eine Freundin“. Die Schüler verfolgten den vorgelesenen Inhalt mit großem Interesse und es entwickelte sich ein Unterrichtsgespräch über das Thema „Freunde“ und „Freundschaft“, das die Schüler der 5a sehr bewegte.

Auch die Übersetzungen der Geschichten in andere Sprachen sind von großem Wert für die Schülerschaft der Schule Marckmannstraße. Die Sprachen farsi, russisch, arabisch, englisch, rumänisch, türkisch und polnisch gehören zu den Sprachen, die hier an der Schule von einigen Schülern verstanden werden können. So können sich durch die Beschäftigung mit dem Bücherkoffer auch immer wieder interessante Gespräche über die Heimatländer/Sprachen der Kinder entwickeln. Auch im Sachunterricht können die Bücher eingesetzt werden, wenn es um das Thema „Aus diesem Land komme ich“ o.ä. geht.

Für die Schülerschaft im Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“ ist es oft auch wichtig, dass die Inhalte von Büchern nicht zu komplex sind. Besonders das Buch „Heute bin ich“ kann auch mit leistungsschwächeren Schülern gut thematisiert werden, da es auf jeder Seite nur aus einem Bild und einem dazugehörigen Wort besteht. Auch großformatige Bebilderungen in Kombination mit einfachen, kurzen Texten helfen vielen Schülern dabei, sich mit einem Buch auseinander setzen zu können (z.B. in „Wie fühlst du dich heute?“ oder „Heule Eule“).

Insgesamt ist der Hamburger Bücherkoffer in der Klasse 5a gut angenommen worden und konnte einfach, schnell und gewinnbringend in den Arbeitsalltag integriert werden.

Ein Beitrag von Martin Breil (Klassenlehrer Klasse 5a/ Schule Marckmannstraße)

Beitrag auf Sat.1

Am Welttag des Buches wurden wir von Kamerateams vom NDR & Sat.1 begleitet. Den Beitrag von Sat.1 findet ihr auch online, viel Spaß beim Anschauen😊

Hier geht‘s zum TV-Beitrag!

Welttag des Buches

Hamburg, 23. April 2019. Am Welttag des Buches las Ursel Scheffler, Autorin von mehr als 300 Kinderbüchern, vor rund 100 Grundschülern, deren Eltern und Lehrern der Georg- Kerschtensteiner-Schule in Harburg aus dem Buch „Lustige Schulgeschichten zum Lesenlernen“.

Die Aktion fand im Rahmen des Hamburger Bücherkoffers von coach@school e.V. statt. Der Verein stellt seit 2018 mit Unterstützung der Hamburger Schulbehörde mehrsprachige Bücherkoffer für die Schülerinnen und Schüler der Georg-Kerschtensteiner-Schule bereit. „Lesen ist der Universal-Schlüssel für die geistige Entwicklung der Kinder. Kinder sollen lesen wollen und nicht lesen müssen. Beim Hamburger Bücherkoffer trägt man die Leselust nach Hause und dazu noch in mehreren Sprachen. Das ist eine große Chance für Kinder, die buchfern aufwachsen“, betonte Ursel Scheffler.

Die Schulleiterin, Banu Graf, freut sich über den Einsatz von coach@school an ihrer Schule: „Die motivierenden mehrsprachigen Bücher helfen nicht nur vielen unserer Kinder beim gemeinsamen Lesen mit ihren Eltern, sondern auch die kulturelle Vielfalt wird beim Lesen geachtet. Der Bücherkoffer unterstützt durch den hohen Aufforderungscharakter den Prozess des Lesen Lernens unserer Schülerinnen und Schüler ungemein “, so Graf.

Der Hamburger Bücherkoffer wird von coach@school e.V. aktuell an 9 Schulen in Hamburg organisiert. „Wir freuen uns, ab Sommer 2019 insgesamt bis zu 20 Grundschulen, zehn Kitas und 2 Bücherhallen in Hamburg mit einem Bücherkoffer ausstatten zu können“, erklärte Maike Ellenberger, die Projektleiterin des Hamburger Bücherkoffers von coach@school e.V. Der Bücherkoffer ist bundesweit das erste Leseförderprogramm an Grundschulen und Kitas, das Mehrsprachigkeit berücksichtigt. Ziel des 2016 in Hamburg gegründeten Vereins ist, bildungsfernen Familien mit mehrsprachigen Büchern und Infomaterial sowie Veranstaltungen an den Schulen das Lesen und Vorlesen in den Familien und in den Bildungseinrichtungen zu ermöglichen und mit der Lesekompetenzförderung langfristig die Bildungschancen der Kinder zu steigern. In Hamburg kooperiert coach@school mit der Hamburger Schulbehörde und dem Leseförderprojekt Family literacy (FLY). Der Hamburger Bücherkoffer ist 2019 für den Deutschen Integrationspreis nominiert und sammelt vom 07.05. – 05.06. auf der Crowdfunding Plattform Startnext Spendengelder. „Jeder Euro Betrag hilft uns! Denn wir freuen uns über jeden Kontakt“, so Stephanie Riecker von coach@school e.V..

Wozu brauchen Kinder noch Bücher?

Ein Lesetipp: der Artikel diskutiert, warum Bücher und Texte für Kinder heutzutage besonders wichtig sind. Viel Spaß beim Lesen!

https://www.zeit.de/2019/13/lesen-kinder-buecher-bildschirm-analog-digital

Hertie Integrationspreis

Wir haben Grund zu feiern! 🎊🎉 Denn wir sind für den diesjährigen Deutschen Integrationspreis der Hertie Stiftung nominiert 😍 Das Tolle ist, dass damit nicht nur unsere Integrationsarbeit Anerkennung findet, sondern on top gibt es spannende Tipps zum Thema Crowdfunding. 👉

Bald mehr dazu hier auf dem Blog!

Neues Poster für unseren Bücherkoffer

1000 Dank an die Agentur Zum Goldenen Hirschen Hamburg, die uns ein tolles neues Poster entwickelt und gedruckt hat.

Wir freuen uns sehr, jetzt wieder mit einem bunten Plakat auf unser Projekt und unseren Bücherkoffer aufmerksam machen zu können!

Im zweiten Bild seht ihr Artdirektorin Xuang Hoang bei der Arbeit, danke für die große Mühe & Liebe zum Detail! 😊 👏

Folienspende Sprintis

Damit die Bücher in unserem Bücherkoffer lange für Freude sorgen können, binden wir sie in Folie ein und machen sie so etwas länger „haltbar“. Bereits im letzten Jahr hat Sprintis uns großzügigerweise Schutzfolie gespendet, um ca. 1700 Bücher einzuschlagen. Auch dieses Jahr freuen wir uns, sogar 2000 Bücher mit der Schutzfolie einpacken zu können.

Danke für die tolle Spende und die Unterstützung! Wir sind uns sicher, dass nicht nur wir, sondern auch die Kinder sich darüber freuen werden.

Danke an dieser Stelle auch an Claudia Lampert, Caro Fenske und Martina Rahke für Eure Hilfe beim Einwickeln unserer Bücher!